Das Arganöl: Ein wahres Naturtalent

Das Arganöl ist ein reines Naturprodukt, welches sich sowohl in Kosmetikprodukten als auch in der Küche einsetzen lässt. Das Öl wird aus den Früchten des Arganbaums gewonnen. Es wird aus den Kernen der Argannüsse kalt gepresst. Meist wird das Öl noch ganz traditionell von Hand hergestellt. Dabei wird für die Herstellung von einem Liter Arganöl ein ganzer Arbeitstag benötigt. Die Arganbäume wachsen ausschließlich in einem bestimmten Gebiet in Marokko. Ein Arganbaum trägt nur wenig Früchte. Diese können aber nicht einfach so gepflückt werden, da die Bäume voller gefährlicher Stacheln sind. Also muss gewartet werden, bis die Früchte von selbst abfallen. All dies macht das Arganöl zu dem teuersten Öl der Welt und wird nicht umsonst das flüssige Gold Marokkos genannt. Inzwischen ist es aber auch bei uns erhältlich. Beim Kauf sollte allerdings auf einiges geachtet werden. Mehr Information zu dem natürlichen Wundermittel gibt es auf der Seite http://www.arganoel.info/.

Das Arganöl in der Küche

Das Öl wird in erster Linie wegen seines nussigen Geschmacks zum Verfeinern von Gerichten in der gehobenen Gastronomie eingesetzt. So wird es beispielsweise für Salate oder Fischgerichte eingesetzt. Dafür wird es erst am Ende zu den Speisen gegeben. Es könnte zwar auch zum Braten verwendet werden, allerdings würde es dann viele seiner wertvollen Inhaltsstoffe verlieren. Das Arganöl besteht zu einem Großteil aus ungesättigten Fettsäuren und ist reich an Vitamin E. Es enthält außerdem einen hohen Anteil von natürlichen Antioxidantien, die dem Schutz vor freien Radikalen dienen.

Kosmetische Produkte mit Arganöl

Das Arganöl ist in der Kosmetikindustrie sehr vielseitig einsetzbar. Es soll einen hervorragenden Anti-Aging-Effekt haben und wird deshalb gern für die Herstellung verschiedener Hautprodukte verwendet. Produkten, die aus Arganöl hergestellt werden, wird zudem durch den hohen Gehalt an Vitamin E eine feuchtigkeitsspendende und durchblutungsfördernde Wirkung nachgesagt. Selbst in der Medizin wird es als Naturheilmittel verwendet. So wird das Öl bei Akne oder sogar bei Neurodermitis eingesetzt. Bei regelmäßiger Anwendung eines solchen Arganölproduktes soll sich das Hautbild verbessern. Auch in der Haarpflege soll das wertvolle Naturprodukt seine Vorzüge haben. Es spendet sowohl der Kopfhaut als auch dem Haar Feuchtigkeit. Das Haar wird dadurch gekräftigt und so sollen weniger Haarschädigungen entstehen.
 in Das Arganöl: Ein wahres Naturtalent

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed