Epilierer ist nicht gleich Epilierer

Epilierer in Epilierer ist nicht gleich EpiliererNeben der Körperhaarentfernung mit einem Rasierer ist für viele Frauen der Epilierer die erste Wahl. Der Vorteil der Epilation liegt darin, dass die Haare nicht einfach an der Hautoberfläche abgeschnitten, sondern samt der Wurzel herausgezogen werden. Das sorgt für eine lang anhaltende glatte Haut. Doch nicht jedes Epilationsgerät hält auch das, was es verspricht. Viele Epilierer verursachen Schmerzen oder die Haarentfernung funktioniert nicht so, wie erwartet.


Der Elle by Beurer HLE60 Epilator im Test

Auf den ersten Blick ist der Anschaffungspreis für den HLE60 Epilator etwas erschreckend. Das Gerät ist zwischen 50 und 70 Euro mittlerweile in vielen Internetshops erhältlich. Dennoch macht es einen vielversprechenden Eindruck, denn es handelt sich nicht nur um einen einfachen Epilierer. Das Gerät bietet nämlich drei verschiedene Funktionen, mit dem HLE60 kann epiliert, rasiert und gepeelt werden. Das kleine 3 in 1 Gerät liegt dabei sehr gut in der Hand und ist in zwei Geschwindigkeitsstufen regelbar. Es kann dank des Akkus gleichermaßen nass und trocken verwendet werden. Was sehr positiv an dem Multifunktionsgerät auffällt, ist das LED-Licht. Dadurch können die kleinsten Härchen selbst dann gefunden werden, wenn die Nutzung in dunkleren Räumen stattfindet.

Akkudauer

Der Hersteller verspricht eine Akku-Laufzeit von 30 Minuten. Ist der Akku leer, muss es zwei Stunden aufgeladen werden oder kann im Netzbetrieb genutzt werden. Auch wenn der Strombetrieb ganz praktisch erscheinen mag, in der Anwendung gestaltet es sich schwierig. Durch die Bewegung des HLE60 rutscht das Stromkabel immer wieder aus dem Gerät, sodass der Akkubetrieb wesentlich bequemer funktioniert. Die Akku-Dauer könnte etwas länger sein, um sich bei einer Anwendung komplett enthaaren zu können. Denn, wenn neben der Beinenthaarung auch die Arme, Achseln und Bikinizone enthaart werden sollen, braucht es bei der Akku-Laufzeit mindestens zwei Anwendungen.

Epilierfunktion

Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten verläuft die Epilation nahezu schmerzfrei. Wer zum ersten Mal den Epilierer benutzt, wird, wie bei jeder ersten Epilation, ein kurzes Ziepen beim Herausziehen der Haare verspüren. Dieses Gefühl wird mit jeder Anwendung geringer, bis irgendwann nichts mehr zu spüren ist. Der HLE60 verspricht, selbst feine Härchen zu entfernen. In der Praxis gestaltet sich dies allerdings etwas zeitaufwendiger. Der Epilierer entfernt zwar alle Haare, jedoch muss bei sehr feinen Härchen mehrmals über die betreffende Hautoberfläche gegangen werden. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Die Mühe wird mit einer glatten Haut belohnt. Umso öfter epiliert wird, desto lang anhaltender ist das Ergebnis.


Peelingfunktion

Dass der Epilierer über einen extra Peelingaufsatz verfügt, ist sehr praktisch. Denn es empfiehlt sich nach jeder Epilation, die Haut zu peelen, damit die Haare nicht einwachsen können. Nach der Epilation muss einfach der Aufsatz gewechselt werden. Mit dem Peelingaufsatz geht es dann über die Hautpartien, die zuvor epiliert wurden. Das Peeling ist sehr angenehm auf der Haut. Es müssen keine separaten Körperpeelingprodukte mehr genutzt werden.

Rasierfunktion

Es ist zwar schön, dass auch die Rasur mit dem Multifunktionsgerät möglich ist. Was ich allerdings unpraktisch finde, ist, dass der Rasierer keine eigene Vorrichtung hat. Wer das Gerät zum Epilieren und Rasieren nutzt, muss beide Aufsätze in der Aufsteckhalterung austauschen. Allerdings kann die Halterung noch nachträglich dazu gekauft werden.

Fazit

Der HLE60 Epilierer ist ein ziemlich praktisches Gerät, welches sein Geld wert ist. Die Anwendung ist schonend zur Haut und nahezu schmerzfrei. Schön wäre nur, wenn die Akku-Laufzeit etwas verlängert werden würde und eine extra Halterung für den Rasieraufsatz schon dabei wäre und nicht dazu gekauft werden muss.

 in Epilierer ist nicht gleich Epilierer

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed