Lifestyle: Warum altern wir?

Gesicht in Lifestyle: Warum altern wir?Umso älter wir werden, desto eher machen wir uns Gedanken um das Älterwerden. In jungen Jahren glauben wir, die Welt steht uns unbegrenzt offen. Wir glauben, dass wir noch jede Menge Zeit hätten. Gefühlt dauert es auch ewig bis zur Volljährigkeit. Ab diesem Zeitpunkt scheint ein Tag, eine Woche, ein Monat und auch ein Jahr im Eiltempo zu vergehen. Uns wird bewusst, dass wir eben nicht unbegrenzt viel Zeit haben und nicht mehr so viel auf später verschieben können. Das Alter in Zahlen ist den meisten von und auch anzusehen. Natürlich gibt es Ausnahmen, manche sehen um Jahre jünger und andere viel älter aus. Aber warum ist das so?

Gründe für das ältere oder jüngere Aussehen

Natürlich altern wir alle mit der Zeit. Diesen Prozess können wir auch nicht aufhalten. Dort wo Leben ist, gibt es Entwicklung, die erst zum Altern und später zum Tod führt. Das ist der natürliche Kreislauf. Wir altern im Grunde schon im Mutterleib als Embryo. Wäre das nicht so, könnten wir hier draußen nicht leben. Warum der eine aber älter und der andere jünger aussieht, als er wirklich ist, liegt zum einen an der Veranlagung. Es gibt Menschen, die scheinen optisch kaum älter zu werden. Mit ein bisschen Glück reichen sie diese Gene an ihre Kinder weiter. Wenn man genau hinschaut, kann man aber auch bei ihnen erkennen, dass sie älter werden. An manchen Stellen bilden sich mit der Zeit ein paar Fältchen. Diesen Prozess kann man nicht aufhalten, auch nicht mit Anti-Falten-Cremes. Neben der Veranlagung spielt der Lebensstil eine wichtige Rolle für den Alterungsprozess. Wer gesund lebt, kann jünger aussehen, als jemand der ungesund durch sein Leben rast.

Gesunder Lebensstil kann Alterungsprozess verlangsamen

Ein wichtiger Punkt für einen gesunden Lebensstil ist die Ernährung. Wie wir wissen, kann eine ungesunde Ernährung zu Krankheiten führen. Auch der übermäßige Genuss von Alkohol und das Rauchen sind Faktoren, die uns älter aussehen lassen können. Von vielen unterschätzt ist Stress. Natürlich gibt es auch positiven Stress, aber wer von einem Termin zum nächsten durch sein Leben hetzt, dazu vielleicht noch raucht und sich nur von Fast Food ernährt, muss sich nicht wundern, dass er schneller altert.

Obwohl wir auf Vitamin D angewiesen sind, sollten wir uns nicht zu viel in der Sonne aufhalten. Das lässt uns nicht nur schneller altern, es kann auch zu Hautkrebs führen. Zum Tanken des gesunden Vitamin D reicht es aus, wenn wir täglich je nach Hauttyp 10 bis 20 Minuten in der Sonne sind, am besten eignet sich dazu die Mittagszeit. Da wird das meiste Vitamin aufgenommen. Nach dieser Zeit wird vom Körper kein Vitamin D mehr aufgenommen. Hier gilt also nicht, viel hilft viel. Man sollte in der kurzen Zeit keinen Sonnenschutz auftragen, denn dadurch wird die Aufnahme blockiert. Übrigens wird man durch die kurzen Sonnenbäder auch braun, man muss also nicht unbedingt ins Sonnenstudio gehen. Es ist zwar schön, wenn man immer gebräunt ist, allerdings führt das zum schnelleren Altern der Haut.