Was steckt hinter dem Hype um Detox?

Gesundes in Was steckt hinter dem Hype um Detox?In letzter Zeit wird man immer häufiger mit dem Begriff Detox konfrontiert. Speziell im Social Media versuchen Anbieter von Detox-Produkten, diese an den Mann beziehungsweise an die Frau zu bekommen. Das geschieht unter dem Deckmantel der Gesundheit und des guten Aussehens. Schließlich möchte jeder von uns möglichst lange gesund bleiben und seinem Körper etwas Gutes tun. In unserer leider viel zu oberflächlichen Gesellschaft fällt der Fokus natürlich auch immer auf das Aussehen. Nahezu jeder will gesund, schön uns schlank sein. Aber trägt Detox wirklich dazu bei?

Was ist Detox überhaupt?

Hinter dem Begriff Detox verbirgt sich nichts anderes als Entschlackung oder Entgiftung. Das Wort leitet sich aus dem englischen Wort detoxification ab, das nichts anderes als Entgiftung bedeutet. In dem Wort steckt der Begriff Gift, den wir mit etwas Schlechtem assoziieren und wenn uns jemand sagt, wir haben Giftstoffe im Körper wollen wir sie natürlich schnellstens loswerden.

Wie funktioniert Detox?

Hinter Detox steckt ein Milliardengeschäft. Alles läuft darauf hinaus, dass Verbraucher sich teure Detoxprodukte kaufen sollen. Ihnen wird suggeriert, dass sie sich nur mit solchen Produkten entgiften und gesund halten könnten. Gleichzeitig wird versprochen, mit solchen Entgiftungskuren Gewicht zu verlieren. Hauptsächlich geht es um Tees und Säfte. Natürlich verliert man Gewicht, wenn man eine Zeit lang nur Getränke zu sich nimmt. Das leuchtet ein, oder? Im Übrigen sollte man solche Saftkuren nur in Absprache mit einem Arzt machen. Denn es handelt sich dabei um einen Eingriff in den Stoffwechsel, der gesundheitliche Folgen mit sich bringen kann.

Schaut man sich die Inhaltsstoffe dieser Detox-Getränke etwas genauer an, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Denn es gibt gleichwertige Produkte mit nahezu identischen Inhaltsstoffen nur ohne den Aufdruck Detox, die nur einen Bruchteil von den teuren Getränken kosten. Da kann man ahnen, wer am Ende der tatsächliche Gewinner ist. Die Hersteller und Verkäufer machen sich die Taschen voll und den Verbrauchern geht es am Ende auch nicht besser, als wenn sie sich normale Produkte gekauft hätten.

Sind Hilfsmittel zur Entgiftung notwendig?

Normalerweise hat unser Körper ein ganz gutes bereits eingebautes Entgiftungssystem. Wir entgiften über unsere Haut, die Nieren, die Leber und sogar über unserem Atem. Der Körper scheidet eigentlich rund um die Uhr die sogenannten Gifte aus. Würde er sie ansammeln, wären wir wahrscheinlich längst tot. Ein gesunder Mensch, der sich im Alltag ausreichend ernährt und sich viel bewegt, ist auf derartige Entgiftungskuren nicht angewiesen.

Natürlich gibt es Situationen, in denen unsere Ausscheidungsorgane unterstützt werden können. Als Beispiel kann ich hier aus eigener Erfahrung die Borreliose nennen. Wenn die Borrelien getötet werden, entstehen Toxine, die zu allen möglichen Beschwerden führen. Hier kann dem Körper bei der Ausscheidung geholfen werden (dazu sind aber auch keine überteuerten Detox-Produkte notwendig). Denn auch bei einer Antibiotika-Therapie werden oftmals Tabletten verschrieben, die dem Körper dabei unterstützen, solche Stoffe auszuscheiden. Das hat allerdings nicht viel mit Detox zu tun. Davon abgesehen bietet uns die Natur jede Menge Pflanzen gratis an. Nehmen wir die von vielen verteufelte Brennnessel als Beispiel. Sie wird von vielen vernichtet, nur um sich dann überteuerte Produkte mit eventuell ähnlicher Wirkung zu kaufen … Die Brennnessel gilt unter anderem als blutreinigend und Stoffwechsel fördernd, zudem wächst sie überall und kann kostenlos für Tee oder Salat gesammelt werden.

Mein Fazit: Ich persönlich halte nichts von Detox-Produkten und bin umso genervter, wenn mir wieder jemand für dieses teure Zeug das Geld aus den Taschen leihern möchte. Am Ende muss natürlich jeder für sich entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt.