Beauty-Set Kokos von Nature`s Body im Test

Kokos-Set in Beauty-Set Kokos von Nature`s Body im TestDas Set habe ich von meinem Liebsten geschenkt bekommen, da er weiß, wie sehr ich auf Kokos in jeglicher Form stehe. Es war total süß in der Holzkiste mit der Aufschrift Home verpackt. Es besteht aus einer Bodylotion, einem Badesalz, einem Schwamm, einem Duschgel und einem Schaumbad. Leider habe ich aus Neugier sofort die Folie abgemacht, ohne das verpackte Set vorher noch zu fotografieren. Den Geruchstest haben die Produkte bestanden, alle (bis auf den Schwamm natürlich) haben einen wunderbaren Duft. Es riecht dezent, ist also nicht so aufdringlich. Wenn es nach mir geht, hätte der Geruch ruhig noch etwas intensiver sein können, zudem verfliegt er recht schnell.

Der Schwamm

Der Schwamm ist so weich, wie ein Schwamm eben ist. Er besteht aus 40 Prozent Baumwolle und 60 Prozent Polyester. Es fühlt sich so an, als ob das Material im Inneren etwas anderes ist, es sozusagen nur mit einem Stoff bezogen ist. Am Schwamm befindet sich eine kleine Schlaufe zum Aufhängen. Ich muss gestehen, dass ich den Schwamm noch nicht ein einziges Mal benutzt habe. Er fristet sein Dasein in einem der Badezimmerregale.

Das Badesalz

Das Badesalz ist bzw. war von dem Set mein Highlight, inzwischen ist es schon aufgebraucht. Es hat sich sehr gut aufgelöst und das Badewasser roch so lecker nach Kokos. Der Duft breitete sich im ganzen Badezimmer aus. In dem Döschen waren nur 130 g, es reichte für 4 bis 5 Mal baden, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich die Wanne immer nur halb voll mache.

Das Schaumbad

Nachdem das Salz aufgebraucht war, testete ich das Schaumbad. Ich finde den Duft weniger intensiv und was mich am meisten stört, es schäumt für ein Schaumbad erstaunlich wenig. Und auch der Geruch verfliegt sehr schnell. Ich werde es zwar aufbrauchen, es wird aber nie eins meiner Lieblingsprodukte werden.

Das Duschgel

Es ist farblich klarer als das milchige Schaumbad, hat aber ansonsten ähnliche Eigenschaften. Es schäumt eher schwach, riecht nur dezent nach Kokos und der Geruch hält leider nicht so lange an. Auch das Produkt wird aufgebraucht, aber kein weiteres Mal gekauft.

Die Bodylotion

Bei Bodylotion bin ich ja eigen. Sie darf beim Auftragen nach der Haarentfernung nicht brennen und muss die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgen. Zudem sollte sie gut duften und schnell einziehen. Diese Kokos-Lotion hat den Haarentfernungs-Test bestanden, sie brennt nicht. Bei der Feuchtigkeitsversorgung kann sie bei mir aber nicht punkten. Sie zieht zwar schnell ein, hält aber nicht allzu lange an. Das merke ich gerade jetzt ganz gut, da ich im Winter öfter trockene Hautstellen habe, die bei der Lotion sehr schnell nachgecremt werden müssen. Auch der Geruch ist so schwach, dass man ihn lediglich beim Auftragen bemerkt. Nach wenigen Minuten riecht man kaum noch etwas. Zum Glück sind in der Tube nur 80 ml, sodass die Lotion bald aufgebraucht sein sollte. Für mich ist sie nicht alltagstauglich. Wenn ich mich morgens eincreme, sollte das mindestens bis zum Abend reichen.

Kokos-Set2 in Beauty-Set Kokos von Nature`s Body im TestMein Fazit: Das Set konnte mich leider nicht so überzeugen. Nur das Badesalz hat mir richtig gut gefallen, das würde ich mir auch wieder kaufen. Auch die Holzkiste finde ich als Deko ganz toll. Sowohl das Duschgel als auch das Schaumbad würde ich als mittelmäßig einstufen. Von der Bodylotion bin ich etwas enttäuscht. Zum Preis-Leistungs-Verhältnis kann ich auch nicht viel sagen, da es ein Geschenk war. Auch online konnte ich nichts dazu finden. Wenn ich schätzen könnte, würde ich es im oberen einstelligen bis unteren zweistelligen Bereich einordnen.

Etwas irritiert bin ich auch von der Aufschrift, die auf jedem der Pflegeprodukte steht, dass sie von Kindern fernzuhalten und nur zur äußeren Anwendung gedacht sind. Das sollte doch eigentlich klar sein. Solche Aufschriften erzeugen bei mir immer das Gefühl, als wären sie besonders giftig. Dabei enthalten die Pflegeprodukte keine Parabene.

Hinweis: Wie immer enthält der Beitrag meine eigene Meinung, das heißt nicht, dass andere es auch so empfinden müssen. Es kann gut sein, dass es der Nächste ganz anders wahrnimmt. Es handelt sich hier um keine Kooperation, dennoch wird der Artikel als Werbung gekennzeichnet, da Produkte genannt werden.