Selbstdisziplin lohnt sich

Pokal in Selbstdisziplin lohnt sichFür die meisten von uns ist es schwer, diszipliniert zu sein. Wir nehmen uns etwas vor, halten es eine Weile durch, scheitern dann aber an unserer Disziplin. Nicht umsonst gibt es jedes Jahr zu Jahresbeginn so viele Vorsätze, die meist nicht mal den ersten Monat überstehen. Lässt man es gleich zu Anfang schleifen, findet man sich später auch nicht mehr hinein. Aber warum mangelt es so vielen von uns an Selbstdisziplin?

Mangelnde Disziplin

Man könnte meinen, die Dinge, die wir schleifen lassen, wären uns nicht wichtig genug, sodass wir unsere Zeit nicht damit vertrödeln wollen. Aber wenn sich beispielsweise jemand vornimmt, mehr Sport zu treiben, um die körperliche Fitness zu verbessern und somit seine Gesundheit zu fördern, würde ein Scheitern bedeuten, dass demjenigen seine Gesundheit nicht so wichtig ist. Kann das wirklich sein? Oder ist es vielmehr Faulheit und fehlende Motivation?

Selbstdisziplin erlernen

Wenn man etwas erreichen möchte, geht das nur mit einer ordentlichen Portion Disziplin. Auch wenn das Wort allein für viele Menschen schon abschreckend ist, Selbstdisziplin ist erlernbar. Sie lässt sich Schritt für Schritt erlernen. Die häufigste Ursache von mangelnder Selbstdisziplin liegt darin, dass wir Dinge immer wieder verschieben. Wir müssen jetzt beginnen und nicht morgen!

Wer den Hang dazu hat, kaum eine Sache zu Ende zu bringen, sollte mit ganz kleinen Dingen anfangen. Wer zum Beispiel mehr Sport machen möchte, macht einfach jeden Tag zwei drei Übungen. Die Menge kann mit der Zeit gesteigert werden. Am Anfang geht es einfach nur darum durchzuhalten, die Sache in dem fall den Sport, in den Alltag zu integrieren. Genauso ist es mit dem Essen. Die Ernährung von heute auf morgen umzustellen, fällt vielen schwer. Wenn es aber nach und nach passiert, also ungesunde Lebensmittel Stück für Stück durch gesundes Essen ersetzt wird, geht es einfacher.

Motivation und Belohnung

Natürlich gibt es unterschiedliche Phasen. Mal fällt einem die Selbstdisziplin schwerer und manchmal leichter. Gerade in schweren Zeiten ist es wichtig, sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Das Endergebnis sollte motivieren, um weiterzumachen. Hin und wieder sollte man sich selbst belohnen, wenn man etwas eine Weile diszipliniert durchgezogen hat. Auch das ist eine Art von Motivation. Sobald sich die ersten Erfolge einstellen, bekommt man ein gutes Gefühl, man ist stolz auf seine Leistung und das stärkt ebenfalls die Selbstdisziplin.
 in Selbstdisziplin lohnt sich